Senioren Gesellschafterin Schweinfurt
Inhaltsübersicht:
Kommunikation:

AGB

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der FA. “senige“:

Die Fa. „senige“ übernimmt keine Pflege- und / oder medizinische Betreuung. Sie bietet ausschließlich die Leistungen, die im Bereich Service beschrieben sind. Außerhalb ihrer Wohnung oder Pflegestätte werden ausschließlich Personen begleitet, die dem Alter entsprechend im Besitz Ihrer geistigen und körperlichen Fähigkeiten sind.

Die Begleitung umfasst keine Verantwortlichkeiten für die Teilnahme am Straßenverkehr, für die Einnahme von Medikamenten und dergleichen. Hierfür ist die zu begleitende Person selber verantwortlich.

Die Fahrdienste werden mit meinem PKW durchgeführt und dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Die Abrechnung erfolgt nach Kilometer Pauschale.

Die Erstattung für den Service, erfolgt in halbstündigem Abrechnungsmodus. Die erste Stunde wird komplett berechnet, danach jede weitere halbe Stunde. Die individuellen Kosten im Einzelnen erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch oder auf Anfrage.

Die Kosten für evtl. Eintrittspreise / Reisekosten, auch für die begleitende Person, fallen dem Auftraggeber bzw. der zu begleitenden Person zur Last. Die Rechnungsbelegung, der von mir erbrachten Leistungen sowie die Bezahlung hat sofort nach der Leistungserbringung zu erfolgen, wenn nichts anderes im gegenseitigen Einvernehmen vereinbart wurde.

Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen. Bestimmung gilt eine solche als vereinbart, die der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Schweinfurt. Es gilt Deutsches Recht.

Schweinfurt im Mai 2010